Presse

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 26. September 2007

LG Brandenkopf bei der Berglauf World Masters in Bludenz

Zell-Unterharmersbach (as). Am vergangenen Sonntag war Bludenz in Österreich Austragungsort der Senioren-Weltmeisterschaft im Berglauf. Über 900 Läufer aus 36 Nationen ermittelten ihre Meister in den Altersklassen 35 - 70. Start war in der Altstadt von Bludenz. Nach einer kleinen Runde in der Stadt ging es Richtung Talstation der Muttersbergbahn. Ab dort begann der 840 Meter hohe Anstieg hinauf zum Muttersberg, auf dem nach 9,2 km das Ziel erreicht wurde.
Traumhaftes Wetter und eine ausgezeichnete Organisation verliehen den Athleten förmlich Flügel. Auch wenn die 5 Teilnehmer der LG Brandenkopf nicht um Medaillen kämpften, waren sie mit ihren Leistungen zufrieden und genossen den besonderen Flair der WM. Mit dem 11. Platz in 67:11 Min. war Christel Kornmayer im vordern Läuferfeld zu finden. Einen Platz im Mittelfeld erkämpften sich: Horst Spitzmüller 65:01 Min. Hans Hoos 65:42 Min., Rüdiger Hennig 71:49 Min. und Karl-Heinz Freytag 72:05 Min.

Ulrich Benz
Starke Leistung von Christel Kornmayer bei der Masters WM
in Bludenz
                                                   Foto: Alfred Siegesmund

Sabine Brucker und Bernd Kuderer Sieger beim Belchenberglauf

Zell-Unterharmersbach (as). Am Samstag war der TuS Schönau Ausrichter des 2. Belchen-Berglaufes.
Dieser zählt mit seinen 11,4 km und 824 Höhenmetern ebenfalls zur Schwarzwald-Berglauf-Serie. Es war der 6. und vorletzte Lauf in der Serie, die am 3. Oktober mit dem Brandenkopf-Berglauf endet.
Am Start waren auch wieder einige Läufer der LG Brandenkopf. Schnellster der LG war diesmal Bernd Kuderer, der als 15. im Gesamtfeld seine Altersklasse in 58:32 Minuten gewinnen konnte. Dicht gefolgt von Markus Birk, 58:55 Minuten.
In 76:33 Minuten siegte Sabine Brucker in ihrer AK auf dieser anspruchsvollen Strecke. Brigitte Guggenbühler kam mit 79:36 Minuten auf den 2. Platz. Die weiteren Teilnehmer: Rainer Kuderer, 67:07 Minuten; und Karl Bächle, 72:50 Minuten.

 zu den Bildern vom Belchen-Berglauf

zurück
___________________________________________________