Presse

Schwarzwälder Post, Montag, 29. Juni 2015

Peter Schobert und Bernd Kuderer beim Zugspitz Ultratrail

Zell-Unterharmersbach (as). Trailrunning boomt. Mit der Rekordteilnehmerzahl von mehr als 2000 Athleten und Athletinnen stand vom 19. bis zum 21. Juni 2015 das idyllische Zugspitzdorf Grainau mit dem »Salomon Zugspitz Ultratrail« erneut ganz im Zeichen des Trailrunning.
Wie die vier vorangegangenen Austragungen hatte es auch die fünfte Auflage dieses Lauf-Highlights in sich - auch wenn die Strecken aufgrund der miserablen Wetterbedingungen etwas verkürzt werden mussten: 94 Kilometer mit rund 4.700 Höhenmeter mussten die Teilnehmer der Ultra-Distanz und 54 Kilometer mit rund 2.500 Höhenmeter mussten die Teilnehmer des Supertrails zurücklegen.
Für die Anstrengungen wurden die Bergläufer nicht nur mit einer landschaftlich reizvollen Strecke rund um die Zugspitze durch das Wettersteingebirge belohnt, auch die fantastischen Trails vor einer atemberaubenden Kulisse entschädigten für die Mühen. Denn in diesem Jahr machte es das Wetter den Trailrunnern nicht gerade leicht. Heftige Regenschauer, eine Schneefallgrenze ab 1800 Metern, empfindlich tiefe Temperaturen und matschige Trails sorgten für extreme Bedingungen.
Peter Schobert und Bernd Kuderer von der LG Brandenkopf stellten sich der Herausforderung und gingen bei diesem außergewöhnlichen Trailrun-Event an den Start. Für Bernd Kuderer war es bereits die fünfte Teilnahme am Zugspitz Ultratrail. Er beendete den Lauf auf der Ultra Distanz in einer Zeit von 13:50 Stunden, dies bedeutete Platz 29 von 184 Finishern in der Altersklasse Master Men. Für Peter Schobert war es die Premiere. Er finishte zum ersten mal die Supertrailstrecke in einer Zeit von 9:14 Stunden auf Platz 74 von 127, ebenfalls in der Altersklasse Master Men.


zurück
__________________________________________________________________________