Presse

Schwarzwälder Post, Mittwoch, 25. Juli 2018

Bruno Schumi überzeugt auch beim Tote Mann-Berglauf
Zahlreiche Rangplätze für LG Brandenkopf Damen holen den Mannschaftssieg

Zell-Unterharmersbach (be). Die 460 Meter hoch gelegene Gemeinde Oberried, 15 km von Freiburg entfernt gelegen, war zum 33. Mal Austragungsort des Oberrieder Tote Mann-Berglaufes. Der Tote-Mann-Berglauf, den der PTSV Jahn veranstaltet, war der fünfte von sechs Wertungsläufen zum Schwarzwald-Berglauf-Pokal 2018.
Vom Start in Oberried mussten von den 174 Startern für die 8,4 km lange Strecke ein Höhenunterschied von 750 Meter auf einer Fahrstraße absolviert werden. Der Streckenverlauf führte von Beginn an recht gleichmäßig bergan, bis zum 1.205 Meter hoch gelegenen Ziel unterhalb des Tote Mann-Gipfels. Die LG Brandenkopf war mit 13 Teilnehmern die größte und auch erfolgreichste Gruppe.
In bestechender Form bei den Herren präsentierte sich Bruno Schumi von der LG Brandenkopf, der mit 39:08 Minuten eine Woche nach dem Sieg beim Rosskopf-Lauf Tageszweiter war. Werner Schwörer (1. M 60) 48:30 Min. und Lothar Killig (7. AK 50) 53:05 Min. vervollständigten Team I der LG Brandenkopf, welches Gesamtrang 3 erreichte. Christian Berghof wurde in der 54:53 Min. 12. in der AK, Arno Kempf mit 56:52 Min. 10. und Bernd Ehrhardt mit 67:30 Min. 13.
Gleich mit sieben Läuferinnen waren die Damen der LG Brandenkopf am Start. Ann-Cathrin Uhl (1. U 23) wurde auf Anhieb nach längerer Laufpause in 49:38 Min. Fünfte aller Frauen. Dicht gefolgt von Franziska Schmieder in 50:02 Min. (2. U 20), die als Jugendliche wiederum ein starkes Rennen machte und als achte der Frauen ins Ziel kam. Mit dem 23. Platz von Laura Huber in 59:28 Min. (4. U 20) war der Mannschaftssieg sichergestellt. Auch die 2. Mannschaft der Damen mit Rosi Knäble 60:32 Min. (1. AK 60), Anne Liese Tschiggfrei 62:14 Min. (4. AK) und Philippa Drees 67:07 Min. (7. AK) konnte überzeugen und kam nach dem Team Kirchzarten auf den 3. Platz. Nathalie Biasolo benötigte 67:18 Min. (2. W50).
Nach fünf von sechs Läufen in der Schwarzwald-Berglauf-Serie führt nun Bruno Schumi bei den Männern die Rangliste an, allerdings mit dem hauchdünnen Vorsprung von 0,3 Punkten. Bei den Frauen hat Franziska Schmieder den 3. Platz gefestigt. Der nächste Lauf zur Schwarzwald-Berglauf-Serie ist am 8. September am Belchen, mit dem dann schon die diesjährige Serie beendet wird.


Nach längerer Laufpause zeigte sich Ann-Cathrin Uhl von der LG Brandenkopf in sehr guter Form und wurde Fünfte bei den Frauen.
                                                                                                     Foto: Bernd Ehrhardt

Reportage »33. Internationaler Oberrieder Tote Mann Berglauf« auf www.laufreport.de


zurück
__________________________________________________________________________