Presse

Schwarzwälder Post, Freitag/Samstag, 17./18. August 2018

Super Rennen beim Schlickeralmlauf im Stubaital:
Franziska Schmieder für Berglauf-Weltmeisterschaft nominiert

Zell-Unterharmersbach (as). Der Schlickeralmlauf wurde dieses Jahr zum 30. Mal ausgetragen und war zugleich Österreichische Staatsmeisterschaft sowie Qualifikationslauf für die Berglauf-Weltmeisterschaften der deutschen Läuferinnen und Läufer mit gutem Ausgang für Franziska Schmieder.
Mit einer Streckenlänge von 11,5 Kilometern und einer Höhendifferenz von 1.100 Metern zählt der Wettkampf zu den anspruchsvolleren. Bruno Schumi von der LG Brandenkopf startete zusammen mit 233 anderen Teilnehmern morgens um 10 Uhr in Telfes. Das Wetter war mit 20 Grad und Sonnenschein optimal. Schumi hatte keinen optimalen Tag erwischt und blieb als 17. in 1 Stunde und 5 Minuten unter seinen Erwartungen.
Ganz anders lief es für Franziska Schmieder. Sie konnte ihr Leistungsvermögen abrufen und lief ein auf der für die Jugend auf 7,5 Kilometer und 786 Höhenmeter verkürzten Strecke beherztes Rennen. Nach 48:16 Minuten kam sie als Tagesschnellste mit drei Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte ins Ziel. Mit diesem tollen Lauf beeindruckte sie die Fachwelt um Bundestrainer Kurt König, der den Schlickeralmlauf als ihren besten Lauf sieht. Große Freude herrschte im Hause Schmieder als vom DLV die Nominierung für die Berglauf-Weltmeisterschaft am 16.September in Andorra kam. Mit viel Fleiß und sehr vielen Trainingskilometern hat sie sich diesen Sprung ins Junioren-Nationalteam erarbeitet. Unzählige Fahrten von Wolfach nach Zell ins Training musste sie absolvieren, um auf diesen Leistungsstand zu kommen. Nach Jürgen Uhl, Christian Mai, Ulrich Benz und Adrian Uhl stellt die LG Brandenkopf wieder ein Mitglied im deutschen Berglauf-Nationalteam. Laura Huber (57:05, 10. Platz) komplettierte den erfolgreichen Tag im Stubaital.
Bevor es jedoch zur WM geht, heißt es erst mal sich auf die Deutschen Meisterschaften, die am 1. September am Brocken im Harz ausgetragen werden, gut vorzubereiten.


Franziska Schmieder (links) und Laura Huber (rechts) hatten nach dem tollen Ergebnis beim Schlickeralmlauf im Stubaital gut lachen. Franziska wurde als Siegerin für die Weltmeisterschaft nominiert und Laura freute sich über ihr guten 10. Platz in dem internationalen Starterfeld.


Erfreut über die Nominierung zur Berglauf-Weltmeisterschaft der Nachwuchsläuferin Franziska Schmieder zeigte sich auch Walter Beck. Er sponserte spontan ein paar Laufschuhe. »Mir ist es wichtig die Jugend zu unterstützen, wenn solche Erfolge möglich werden«, sagte Walter Beck bei der Über­gabe der speziellen Trail-Laufschuhe.
                                                                                                                Fotos: Verein


zurück
__________________________________________________________________________