Presse

Schwarzwälder Post, Freitag/Samstag, 7./8. Mai 2021

Saisonstart TrailRun erfolgreich beendet
214 Läufer sowie 20 Walker gingen an den Start Am 3. Oktober 2021 können hoffentlich die »richtigen« Läufe ausgetragen werden

Zell-Unterharmersbach (be). Am Abend des letzten Aktionstages am 30. April nach Rückkehr des letzten Läufers von der Strecke des TrailRun light war das Projekt »Saisonstart TrailRun« des TV Unterharmersbach beendet. In der Zwischenzeit konnten die Veranstalter, an 1. Stelle Orgaleiter Alfred Siegesmund, eine Schlussbilanz ziehen.
Vorausgegangen war die Idee, während der Pandemiezeit mit den bekannten Einschränkungen interessierten Läufern und auch Walkern die Möglichkeit zu bieten, die Laufform zu testen und ggf. auch zu verbessern. So wurde im Start/Zielbereich am Fürstenberger-Hof eine Zeitmessanlage der Firma Race-Result installiert, die während des kompletten Monats April »scharf« geschaltet war. Nach erfolgter Anmeldung bekamen die Läuferinnen und Läufer eine Startnummer zugesandt, die nach Passieren des Start-/Zielbandes die benötigte Zeit auf der ausgewiesenen Strecke erfasste. Das Ergebnis war dann unmittelbar nach Erreichen des Ziels im Internet online einzusehen.
..................................................................................................................................
Teilnehmer konnten drei Mal starten
..................................................................................................................................
Der besondere Reiz war dabei auch, dass die Teilnehmer drei Mal die Möglichkeit hatten an den Start zu gehen, um die Leistung ggf zu steigern oder auch beteiligte Konkurrenten in Schach zu halten und in der Ergebnisliste zu verdrängen. Offensichtlich übte gerade dieser Aspekt ein besonderes Interesse aus, wie die ungewöhnliche Anzahl der Aufrufe der Internetseite täglich zeigte.
Bei den Vorplanungen ging der Veranstalter vorsichtig von rund 100 Teilnehmern aus. Diese Zahl wurde nun bei der Schlussbilanz weit übertroffen: 214 Läufer sowie 20 Walker und Walkerinnen nutzten die Gelegenheit, aus dem nun über ein Jahr dauernden »Nurtrainingstrott« auszubrechen und mal wieder ein Wettkampfgefühl zu erleben, auch wenn die Regeln ausnahmslos Einzelstarts erlaubten.
..................................................................................................................................
Virtuelle Duelle ausgetragen
..................................................................................................................................
Neben zahlreichen Hobbyathleten meldeten sich auch ambitionierte Wettkampfläufer zu der Aktion des TV Unterharmersbach an und trugen ihre virtuellen Duelle aus. Zahlreiche Läufer kamen aus der näheren Region, jedoch wurden auch Läufer aus z. B. Waldkirch, Villingen, Karlsruhe, Kirchzarten, Furtwangen und Tübingen auf der Strecke gesichtet.
Den weitesten Weg nahm die einheimische Läuferin Anni Uhl der LG Brandenkopf auf sich, die sogar an ihrem Geburtstag aus der Schweiz anreiste und die Strecke absolvierte. Sie benötigte für die 10,7 km lange Strecke (ca. 410 Höhenmeter) 54:41 Minuten und belegte damit Gesamtplatz 3 in der Wertung für Damen.
Der jüngste Läufer war 13 Jahre alt, die älteste Läuferin 78 Jahre; dies zeigt, dass die Strecke für jeden geeignet ist, auch wenn sie bei den zahlreichen Rückmeldungen sehr oft als anspruchsvoll bezeichnet wurde und ein gewisser Respekt sich als sehr sinnvoll erweist. Die schnellste Zeit und zwar mit deutlichem Abstand zu dem Zweitplatzierten erreichte der für die LG Brandenkopf startende noch jugendliche Läufer Lukas Ehrle mit 41:54 Minuten. Ebenfalls vom Team LG Brandenkopf kommen die zweit- und drittplatzierten Theophile Haas und Simon Ohnemus.
Rund 40 Prozent der gemeldeten Teilnehmer begnügten sich mit nur einem Lauf, immerhin 20 Prozent nutzten alle drei Möglichkeiten die Strecke mit Zeitmessung zu laufen. In den zahlreichen Rückmeldungen wurde in ers­ter Linie die Idee an sich, so wie die perfekte Organisation und Kennzeichnung der Strecke in den Vordergrund gestellt. Für den TV Unterharmersbach zeigt sich der Versuch nicht nur als geglückt, sondern auch als Werbung für den TrailRun 21 und TrailRun light am 3. Oktober 2021, die dann hoffentlich als »richtige« Läufe ausgetragen werden können.
..................................................................................................................................
Die Gewinner der einzelnen Altersklassen
..................................................................................................................................
Lukas Ehrle (MJU18), Theophile Haas (M), Simon Ohnemus (M35), Simon Schmider (M45), Victor Larisch (M30), Gian Sander (MJU23), Patrick Obert (M40), Holger Thoma (M50), Julia Ehrle (WJU18), Martin Stortz (M55), Bastian Schütze (MJU20), Kristin Sander (W), Albert-Eugen Vetter (M65), Werner Schwörer (M60), Sabine Witschel (W50), Susanne Thielen (W30), Verena Utz (W35), Carmen Scharpfenecker (W40), Doris Ehrle (W45), Rosi Knäble (W65), Laura Huber (WU23), Laura Heine (WJU20), Rolf Schrempp (M70), Monika Wolf (W60), Ilona Stahl (W55), Monika Dewald (W70).

Sämtliche Ergebnisse sind über die Website https://my.raceresult.com/166964/registration?lang=de einsichtbar. Ebenso können dort die Urkunden ausgedruckt werden.


Anni Uhl von der LG Brandenkopf startete an
ihrem Geburtstag beim TrailRun und erreichte
den beachtlichen 3. Gesamtplatz.
                                  Foto: Alfred Siegesmund

zurück
__________________________________________________________________________