Presse

Schwarzwälder Post, Freitag/Samstag, 9./10. Juli 2021

In sechs Stunden auf den Gornergrat in Zermatt
Miriam Köhler von der LG Brandenkopf finished beim anspruchsvollen Ultralauf

(be). Anfang Juli findet in der Schweiz der anspruchsvolle Zermatt-Marathon statt. Eine Herausforderung, der sich Miriam Köhler von der LG Brandenkopf stellen wollte. Sie besiegte den Berg und erreichte in etwas mehr als sechs Stunden das Ziel.
Die normale Marathonstrecke verläuft von dem am Anfang des Zermattertales auf 1.085 Metern Höhe gelegenen St. Nikolaus hinauf auf die Riffelalp in 2.585 Meter über dem Meer. Zusätzlich wird seit einigen Jahren eine Ultravariante angeboten. Hier sind ab dem eigentlichen Marathonziel nach 42,195 Kilometern noch weitere 3,4 Kilometer und happige 514 Höhenmeter mit Ziel Gornergrat auf 3.089 Meter zu bewältigen. Insgesamt also 45,5 Kilometer und 2.458 Höhenmeter für die Läufer der Ultravariante.
Am vergangenen Samstag war es wieder soweit: Nach einer langen Wettkampfpause standen über 700 Läuferinnen und Läufer aus 36 Nationen erwartungsvoll an der Startlinie, als um 8.20 Uhr der Startschuss fiel. Von der LG Brandenkopf am Start war Miriam Köhler, die sich wie 326 andere Athleten für die lange Distanz entschieden hatte. Die Laufbedingungen waren ideal nicht sehr warm, aber auch nicht wirklich kalt und die Läufer wurden wie gewohnt von den Zuschauern an der Strecke mit großer Begeisterung angefeuert. Vor allem in Zermatt, wo die Einwohner und Touristen in Dreier-Reihen an der Strecke stehen, bekommt so mancher Teilnehmer wegen der Atmosphäre Gänsehaut.
Miriam Köhler entschloss sich erst sechs Wochen vor dem Veranstaltungstermin teilzunehmen. Durch das kurze Vorbereitungsprogramm war der Verlauf entsprechend hart, doch die herrliche Gegend und die Aussichten am schönsten Berg der Welt entschädigte dann doch für alles. Nach 6:08 Stunden erreichte sie müde und glücklich das Ziel auf dem Gornergrat. 71 Läuferinnen kamen an, Miriam Köhler wurde 22. im Gesamteinlauf. Eine tolle Leistung, speziell wenn man berücksichtigt, dass die Läuferin den Anstieg nutzte, um zahlreiche Fotos zu schießen.


Vom Zermattertal auf den Gornergrat sind es 2.458 Höhenmeter. Miriam Köhler bewältigte die Herausforderung beim Zermatt-Marathon und kam als zweiundzwanzigste ins Ziel.
                                                                                                                    Foto: privat

zurück
__________________________________________________________________________